Jakke Rosalie

Es ist schon wieder der 27. Bis heute Abend kann man bei Sandra vom Blog Rehgeschwister den Beitrag zu 12 Letters of Handmade Fashion für den Monat November einreichen.

Sandra hat für uns diesen Monat den Buchstabe „N“ gezogen. Ein einfacher Buchstabe, dachte ich zunächst. Das N kommt ja nun wirklich sehr sehr häufig vor. Bis ich dann mal anfing über ein Kleidungsstück für mich, das mit N anfängt und innerhalb eines Monats fertig gestellt werden kann, nach zu denken … ein selbstgestrickter Norwegerpullover fällt da dann schon mal flach, den schaffe ich niemals nich in einem Monat. 😉 Tja und dann saß ich hier, ziemlich inspirationslos … ein N … ein N … Herrje, d a s  k a n n  d o c h  n i c h t  s o  s c h w i e r i g  s e i n ! Schon fast began ich zu befürchten, dass ich dieses Mal nichts fertig bringen würde … bis mir irgendwann meine fast fertige Strickjacke „Rosalie“ einfiel. Huh, werdet ihr denken, Strickjacke Rosalie? Weder „Strickjacke“, noch „Rosalie“, noch „fast fertig“ fangen mit N an! Stärker noch, es kommt in keinem der Worte überhaupt ein N vor.

wetransfer-567bb2Ha! Es passt aber trotzdem, finde ich. Denn:

  1. Ich habe die Wolle und die Anleitung während unserer Campertour durch Norwegen gekauft.
  2. Verstrickt habe ich Sandnes Garn, eine Norwegische Marke.
  3. Das Design ist von Sandnes Garn … also ein echt Norwegisches Design.
  4. Die Anleitung ist auf Norwegisch geschrieben … was für mich letztendlich doch eine größere Herausforderung war, als ich erwartet hatte.

 

Also wenn das nun nicht ausreichend dem Buchstaben „N“ genüge tut …

Darum … Trommelwirbel …

I proudly present to you … Tusch …

Jakke Rosalie

20161126_114554-001

Leider kein Tragebild diesmal, mein Haar ist nicht gewaschen … haha, nee, der liebste Ehemann und Fotograf hilft Kind 2.0 grade beim Umzug

Garn: Sandnes Garn Mandarin Petit und Sandnes Garn Silk Mohair

Fertig gestrickt waren die benötigten Teile bereits im Oktober. Ich habe sie gewaschen und zum Trocknen leicht in Form gezogen (weil sich so ein Strickzeug durch Waschen und Trocknen qua Größe und Form und Trallala noch mal ziemlich verändern kann). Nur, das mit dem „in Form bringen“ war nicht so einfach. Die Wolle ist recht locker verstrickt und nach dem Waschen hatte ich einen Arm voll äusserst formloser Teile, die sich schier endlos in alle Richtungen und Formen zogen. Wie sollten hier letztendlich Jackenteile bei rauskommen, die passend zusammengenäht werden können? Ich hatte starke Befürchtungen, dass das im Leben nix mehr wird und darum habe ich – ganz mutlos – nach dem Trocknen alle Jackenteile fein säuberlich in die hinterste Ecke im Schrank … und in die allerallerhinterste Ecke meines Gedächtnis … gepackt. Bis ich vor ein paar Tagen mit den Gedanken ums „N“ im Kopf wieder an diese Strickjacke denken musste und plötzlich wusste, was ich diesen Monat zu den 12 Letters of Handmade Fashion beitragen kann. Eine Strickjacke nach norwegischem Design, aus norwegischer Wolle nach einer norwegischen Anleitung gestrickt. Jakke Rosalie.

Also allen Mut – und alle Geduld – zusammen gepackt und mal eben die paar Näht gefluppt*. Gefluppt, genau. Denn hinterher war es eigentlich gar nicht so dramatisch wie von mir erwartet … aber das ist ja meistens so, ne. Jetzt verlinke ich meinen Artikel zu Rehgeschwister und ich bin sehr gespannt, was den anderen zum N eingefallen ist.

Noch einen Buchstaben wird es dieses Jahr geben und dann ist die Aktion 12 Letters of Handmade Fashion schon vorbei. Schade! Es hat riesig viel Spaß gemacht hieran teilzunehmen. Aber, wer weiß, vielleicht haben Selmin, Sandra, Jenny, Fee, Kati und die andern vom Organisationsteam Lust, diese Aktion im nächsten Jahr weiterzuführen – es sind ja noch genug Buchstaben übrig 😉 . Ich würde mich sehr freuen und ganz bestimmt wieder teilnehmen.

Allen einen schönen ersten Advent!

img_20161127_114820-001

Ravelry: Jakke Rosalie

*Kann sein, dass das jetzt verholländischtes Deutsch ist, mir fällt grade kein passenderes Wort ein.

.

Previous Post Next Post

You Might Also Like

3 Comments

  • Reply Angela 14 Dezember 2016 at 20:21

    Was für ein schönes Muster… eine tolle Strickjacke hast du da gezaubert!!

    • Reply Marina 15 Dezember 2016 at 16:30

      Vielen lieben Dank für deine netten Worte!

      Liebe Grüße,
      Marina

  • Reply Nicht lang, aber länger – Ich hab da mal was 27 Dezember 2016 at 19:08

    […] Jacke: Jakke Rosalie […]

  • Vielen Dank, dass du dir die Zeit genommen hast, hier einen Kommentar zu hinterlassen.
    Ich freue mich riesig über dein Feedback!

    Wundere dich nicht, wenn dein Kommentar nicht sofort erscheint. Er wird in Kürze freigeschaltet.

    Liebe Grüße
    Marina