Ein neues Jahr

Ich hoffe, ihr habt das Jahr gut angefangen und ich wünsche euch

ein tolles, erfolgreiches, gesundes, friedliches und glückliches 2017

 

Neues Jahr … neue Chancen. 😉

Im Prinzip ist es natürlich total unsinnig, um nur, weil wir ab jetzt eine andere Zahl ganz hinten am Datum haben, überhaupt irgendetwas zu überdenken … aber doch, es ist einfach so ein Moment, der dazu einlädt das vergangene Jahr in Gedanken noch einmal Revue passieren zu lassen, zu erkennen was gut und was weniger gut war, Altlasten zu entsorgen und neue Pläne zu schmieden. Im letzteren bin ich große Klasse. Pläne schmieden bis zum geht nicht mehr! Manchmal denke ich, würde ich weniger Zeit aufwenden um Pläne zu schmieden – dazu gehört unter anderem auch das endlose Sammeln von Ideen bei Pinterest, Ravelry und anderen Bloggerinnen – und statt dessen die Zeit nutzen um einige Pläne zu realisieren, ich würde mehr fertig kriegen. Hehe. 😀

Jetzt könnte ich hier einen „Rückblick über das Jahr 2016“ schreiben und euch erzählen, wie es so war, mein 2016. Aber ehrlich, erstens ist das Internet jetzt zum Jahreswechsel voll mit Rückblicken und zweitens kann man ja noch einmal meine Artikeln von diesem Jahr nachlesen … da bekommt man auch einen ganz guten Überblick über „wie mein Jahr so war“. 😉 Also überlasse ich das Zurückblicken den anderen und richte mich lieber auf Gegenwart und Zukunft, liste lieber meine Pläne für dieses Jahr auf. Ach ja, Listen. Ich mache nicht nur 100tausend Pläne, nein, ich schreibe auch liebend gerne Listen …

Also da wären:

– Regelmäßiger bloggen – das Bloggen hat mir 2016 echt Spaß gemacht, ich habe viel übers Bloggen gelesen, Neues gelernt, ausprobiert, Erfahrungen gemacht, nun möchte ich etwas mehr Struktur rein bringen. Aktuell tüftele ich noch an einem realistischen Zeitplan.

– Endlich mal alle WIPs (WIP = work in process) beenden. Als da wären 3 Paar (Weihnachts-)Socken für die Kinder, eine Babydecke (keine Ahnung für wen, aber angefangen ist sie nun mal), die Gartenkissen (Altlast aus 2015 – oohooo), den Downtown-Pulli, dieses Dots&Donuts-Dings (ursprünglich als Decke geplant, aber ich glaube, ich mache da jetzt einfach Kissenhüllen draus), die Sheep und die Bunny Ragdoll und den Shell&Tides Schal. Zehn WIPs stehen in meinen Ravelry-Projekten, bei einigen ist wirklich nicht mehr viel zu tun bis sie fertig sind … eigentlich lächerlich, dass ich das so lange vor mir herschiebe. Denn es ist ja nicht so, dass mir die Sachen nicht mehr gefallen würden. – Ok, bei dem Dots&Donuts-Dings habe ich leichte Zweifel. 10 WIPs, alles in allem doch noch sehr übersichtlich.

… wäre es nicht, dass bereits schon wieder neue WIPs in den Startlöchern stünden. (ich sag’s ja, ich plane zu gerne und zu viel)

– Ich möchte an dem Box o‘ Sox KAL 2017 in der YarnGasm-Group von Voolenvine und dem eventuellem Pendant dazu in der Aachener Strickgruppe teilnehmen.
– Ich möchte mir diese Jacke stricken.
– Meinem Mann habe ich schon im vorigen Jahr einen Norwegerpulli versprochen. *schäm* Gut, der nächste Winter kommt bestimmt.
– Dann noch diesen Pulli für mich und noch einen zweifarbigen Pulli aus Alpacawolle, die ich in Norwegen gekauft habe.

Das sind jetzt dann schon ein paar größere Vorhaben … gut, dass ich die Wolle für die Projekte, in weiser Voraussicht, bereits im Laufe der Zeit gesammelt habe. Hehe. Bleiben da schon mal keine Fragen mehr offen.

Tja und außerdem…

… startet im Januar die Aktion 12 Colours of Handmade Fashion. Quasi die Fortsetzung von den 12 Letters of Handmade Fashion. Ganz klar, dass ich da dabei sein muss, denn die 12 Letters haben riesigen Spaß gemacht.

… gibt es bei Katharina von Greenfietsen wieder einen Taschen-Sew-Along an dem ich gerne teilnehmen möchte. Und parallel dazu organisiert sie einen Quilt-Sew-Along. Yeah! 12 Blocks in 12 Monaten. Mit Anleitungen, Erklärungen und kurzum dem ganzen Know How. Ich bin so gespannt und freu mich total! Schon lange wollte ich einen Quilt-Kurs besuchen, ich stehe sogar seit Monaten auf einer Warteliste für so einen Anfängerkurs (der aber irgendwie nie statt finden will) und jetzt … kommt mir der Kurs quasi „frei Haus“. Super! … Moment, kleine Tanzeinlage … Yeah.

Ansonsten steht dieses Jahr im Herbst unser Umzug an … davor graut es mir ja ganz fürchterlich, so sehr ich mich auch auf das neue Haus freue! Aber dazu im Laufe der Zeit mehr.

Langeweile wird bei mir auch dieses Jahr mit Sicherheit nicht aufkommen, ich werde regelmäßig – sehr regelmäßig – hier auf meinem Blog berichten (siehe oben Punkt 1 😀 ), wie es läuft und würde mich total freuen, wenn ihr mich dabei begleiten würdet.

… so, jetzt mach ich mich aber an die Arbeit, erst mal die Socken fertig stricken.

Doeiiiiiiiiiiiii,*

Marina         

 

 

*Doei = Tschüß auf holländisch 😉                                         

 

Previous Post Next Post

You Might Also Like

2 Comments

  • Reply Bine 1 Januar 2017 at 14:41

    Liebe Marina,

    dir auch ein schönes neues Jahr 2017! Ich musste ja sehr grinsen, da sich unsere Pläne ja irgendwie sehr ähneln! 🙂 Garantiert „sehen“ wir uns bei den 12 Colours wieder, aber ich möchte auch mal beim Taschen Sew Along mitmachen. Stricken möchte ich mir den ein oder anderen Cardigan, aber erst einmal müssen die aktuellen Socken von den Nadeln 😀 Und auch das Bloggen möchte ich natürlich fortführen!

    Ich freue mich, auf das, was du dieses Jahr so ausheckst 🙂
    Deine Bine

    • Reply Marina 2 Januar 2017 at 20:21

      Vielen Dank für deine netten Worte! Ich freue mich auch schon auf das, was ich in 2017 hoffentlich alles machen werde!
      LG Marina

    Vielen Dank, dass du dir die Zeit genommen hast, hier einen Kommentar zu hinterlassen.
    Ich freue mich riesig über dein Feedback!

    Wundere dich nicht, wenn dein Kommentar nicht sofort erscheint. Er wird in Kürze freigeschaltet.

    Liebe Grüße
    Marina