Cranberry-Granola

Hmmmm, das ganze Haus duftet nach geröstetem Kokos. Schade, dass man im Internet noch keine Gerüche überbringen kann. 🙂

Ich liebe gerösteten Kokos. Und ich mag auch ganz gerne diese „gebackenen Müslispezialitäten“, die man von verschiedenen Herstellern in allen Supermärkten kaufen kann. Lecker, zum Frühstück oder einen Löffel voll davon ins Joghurt. Yummie yummie. Das Problem dabei ist, in der Regel sind diese Knuspermüslis zwar oft sehr lecker aber immer auch sehr, sehr zuckrig. Nicht grade gesund und vorallem nichts für Leute, die ohnehin mit ihrem Gewicht zu kämpfen haben. Tja, also habe ich es mir immer meistens verkniffen.

Vor ein paar Wochen sah ich ein Foto von Holz und Hefe auf Instagram. Selbstgemachtes Granola! Das sah so wahnsinnig lecker aus, dass ich es unbedingt einmal nachmachen wollte. Auf Ihrem Blog findet man dann auch das Rezept dafür.

Ich habe ein paar kleine Änderungen vorgenommen. Wegen meiner Nussunverträglichkeit habe ich die Haselnüsse durch Kokosraspeln ersetzt und statt der Multikernflocken habe ich einfach nur kernige Haferflocken – Haferflocken, ich liebe Haferflocken – genommen. Ansonsten alles genau nach Rezept. Ist total easy und auch nicht viel Arbeit. Ich habe beide Bleche gleichzeitig (also übereinander) gebacken und musste die Backzeit um 5 Minuten verlängern, das Granola war doch noch sehr hell, fand ich. Das ist bei meinem Backofen aber immer so, es dauert immer etwas länger wenn ich zwei Bleche gleichzeitig backe.

Tja, nun ist es fertig, ich habe schon mal ein winziges bisschen probiert … ich sag euch … so L E C K E R! Schön knusprig und nicht so übermässig süß. Das ist genau richtig. Jetzt muss ich es noch abkühlen lassen und dann abfüllen. Hm … ich freu mich auf morgen …

 

Doeiiiii,

Marina

 

Previous Post Next Post

You Might Also Like

2 Comments

  • Reply Marileen | HOLZ & HEFE 23 März 2017 at 16:08

    Hallo liebe Marina,

    es freut mich total, dass dir mein Rezept so gut gefällt :D. Die Abwandlung mit dem Kokos klingt auch toll, werde ich auch mal ausprobieren!

    Liebe Grüße
    Marileen

    • Reply Marina 23 März 2017 at 16:39

      Hallo Marileen,
      schön, dass du in meinem Blog vorbei geschaut hast!
      Ja, das Granola ist wirklich total lecker. Heute Mittag gab es bei uns zum Nachtisch einen tropischen Obstsalat mit etwas Naturjoghurt und 2 Löffel von dem Granola obendrauf … I’m loving it 😉

    Vielen Dank, dass du dir die Zeit genommen hast, hier einen Kommentar zu hinterlassen.
    Ich freue mich riesig über dein Feedback!

    Wundere dich nicht, wenn dein Kommentar nicht sofort erscheint. Er wird in Kürze freigeschaltet.

    Liebe Grüße
    Marina